Lehrlingsbaustelle in der Steiermark startet!

Nach dem Erfolg des Vorarlberger Pilotprojekts startet nun auch in der Steiermark eine Lehrlingsbaustelle. Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic nimmt am Mittwoch, 23. Oktober, gemeinsam mit Lehrlingen den Spatenstich vor.
Sie alle sind herzlich eingeladen an diesem Ereignis teilzuhaben.

Die Lehrlinge errichten einen Zubau zur Volksschule Fernitz, in dem eine Nachmittagsbetreuung für die Schüler untergebracht wird.

Schon die Liste der Teilnehmer am Spatenstich zeigt, welch große Bedeutung dem Projekt in der Steiermark zugemessen wird: Neben Landeshauptmann Waltraud Klasnic nehmen die Landesräte DI Herbert Paierl und Hermann Schützenhöfer teil. Auch Wirtschaftskammer-Präsident KR Peter Mühlbacher nimmt am Spatenstich teil.

Im Mittelpunkt des Projekts sollen aber - wie immer - die Lehrlinge stehen, die mit ihrer Arbeit für die Lehre am Bau werben. "Der Zubau zu einer Volksschule ist da ideal, weil wir so in Kontakt mit den Kindern kommen und das Interesse für die Lehre am Bau schon sehr früh wecken können", schildert der Projektleiter der steirischen Lehrlingsbaustelle, Robert Moerth. So werden die Kinder unter anderem an der Umgestaltung des Pausenhofes direkt mitarbeiten.

Moerth will mit dem Projekt in der Steiermark das Vorarlberger Vorbild noch übertreffen. Dass er sich die Latte dabei
hoch legt, ist dem steirischen Unternehmer bewusst - immerhin hatte die Vorarlberger Lehrlingsbaustelle mehr als 200 Medienberichte zur Folge. Über Events wie das Wettmauern mit Hermann Maier wurde in ganz Österreich ausführlich berichtet. Moerth: "Unser Ziel ist es natürlich, mindestens ebenso viel Werbung für die Lehre am Bau zu machen. Entsprechende Großereignisse sind schon längst in Planung, sobald alle Verträge fixiert sind, gehen wir damit an die Öffentlichkeit."

Auf Ihren Besuch freuen sich: