Bartenstein diskutiert mit Lehrlingen
Wirtschaftsminister Martin Bartenstein besucht die Lehrlingsbaustelle: Am kommenden Donnerstag, 7. November, nimmt er sich ab 16 Uhr eine Stunde Zeit, um mit den dort arbeitenden Lehrlingen zu diskutieren.

"Wirtschaftsminister Bartenstein hat schon früher von der Lehrlingsbaustelle gehört und seinen Besuch versprochen", erzählt der Geschäftsführer der Initiative Handwerk, Andreas Müller. Er freue sich, "dass es nun kurz vor der Fertigstellung doch noch geklappt hat". Dass Bartenstein nun kurzfristig von sich aus den Termin vereinbart hat, zeigt für Müller "das ehrliche Interesse an unserem Projekt und an den Anliegen der Lehrlinge".

Interessant ist der Besuch von Bartenstein vor allem, weil im Bau- und Baunebengewerbe genau die gegenteilige Lehrstellen-Situation herrscht wie in den anderen Berufen. Viele Handwerksbetriebe finden keine qualifizierten Lehrlinge, obwohl österreichweit viele Jugendliche nach einer Lehrstelle suchen. "Im Bau- und Baunebengewerbe ist ein großer Lehrlingsmangel vorhanden, weil eine Lehre am Bau bei vielen Jugendlichen ein schlechtes Image hat. Daran arbeiten wir mit unserem Projekt seit eineinhalb Jahren sehr erfolgreich", ist Müller überzeugt.

Neben der Diskussion mit den Lehrlingen wird sich Bartenstein auch über die übrigen Projekte der Initiative Handwerk wie Bauherrenmappen und Bauherrenweb www.bauherrenweb.at informieren.