Hermann Maier bewertete das oberösterreichische und steirische Maurerlehrlings-Team!

Die minilehrlingsbaustelle auf der Energiesparmesse in Wels konnte erneut als erfolgreiches Projekt der initiativehandwerk verbucht werden. Auch hier stand die Präsentation der Lehrberufe in der Bauwirtschaft im Mittelpunkt. Während der vier Messetage wurden 15 Lehrberufe vorgestellt. Lehrlinge aus verschiedenen oberösterreichischen Betrieben zeigten ihr Talent beim Mauern, Zimmern, Dachdecken, Installieren, Gärtnern, Malen etc.

Dieses Projekt wurde mit großem Interesse verfolgt. Neben der Presse, fanden sich vor allem Gäste wie Wirtschaftskammerpräsitent Dr. Christoph Leitl, Bundesinnungsmeister Johannes Lahofer, OÖ Wirtschaftslandesrat KR. Josef Fill, Bürgermeister von Wels Dr. Peter Koits und zahlreichen Wirtschaftskammerfunktionäre und Wirtschaftstreibendne ein.

Stargast Hermann Maier beim Wettmauern

Der Höhepunkt der Veranstaltung fand am Samstag den 8. März 2003 statt. Oberösterreichische Maurerlehrlinge traten gegen die steirischen Maurerlehrlinge (diese arbeiten auch auf der Lehrlingsbaustelle in der Steiermark) im Wettmauern an. Bewertet wurde Geschwindigkeit und die Qualität des gemauerten Rundbogens. Obwohl die steirischen Lehrlinge von der
Firma Hubmann mit nur einem Punkt Unterschied den zweiten Platz belegten, bewiesen sie ihr Talent als Maurer. Denn die drei steirischen Lehrlinge waren erst im 1. Lehrjahr, während die oberösterreichischen Lehrlinge bereits kurz vor dem Lehrabschluß stehen. Dieses Talent wurde vor allem von den beiden Schiedsrichter, Hermann Maier und Herr Hackl (Berufschullehrer der Landesberufschule für Maurer in Oberösterreich) bestätigt.

Hermann Maier machte trotz seiner Operation eine gute Figur und konnte bei seinem Auftritt auf der minilehrlingsbaustelle nicht nur die jungen Lehrlinge motivieren, sondern auch die tausenden Gäste begeistern. Bei der abschließenden Autogrammstunde stand er Rede und Antwort ehe er mit dem Hubschrauber (von der
Firma Hubschraub-Air) nach Salzburg abhob; mit dem Versprechen für das Projekt "lehrlingsbaustelle" der initiativehandwerk jeder Zeit wieder zu kommen.

zurück