Spatenstich für 1. Öko-Lehrlingsbaustelle Burgenlands!



von links: Andreas Müller, GF initiativehandwerk, Andi Lang, Architekt, Landeshauptmann Hans Niessl und WK-Direktor Mag. Bubits beim symbolischen Spatenstich mit Lehrlingen.



von links: Mag. Bubits, Wirtschaftskammerdirektor Burgenland, Landeshauptmann Hans Niessl und Illedits, Klubobmann der SPÖ Burgenland mit der Wohnbauförderung 2005, die Bestandteil der bauherrenmappe Burgenland ist.


Das Interesse an der Veranstaltung war enorm. Landeshauptmann Hans Niessl sprach zu über 200 Gästen.

Darunter auch zahlreiche Prominenz aus Politik und Wirtschaft.

In der ersten Reihe v. links:
Andreas Müller GF der initiativehandwerk, Arbeiterkammerpräsident Alfred Schreiner, die Landtagsabgeordneten Ewald Gossy und Bgm. Gerhard Pongracz sowie Klubobmann der SPÖ Christian Iledits | im Hintergrund ganz rechts DI Karl Balla/Wirtschaftskammer Burgenland Handwerk u. Gewerbe.

Am Freitag, den 14. Jänner 2005 erfolgte in der Wirtschaftskammer Eisenstadt im Rahmen der Wohnbau-Enquete "Bauen, Wohnen & Energie", welche von der Landesregierung Burgenland veranstaltet wurde, der Spatenstich für die 1. Öko-Lehrlingsbaustelle in Burgenland. Zentrales Thema für die Wohnbau-Enquete war die Präsentation der neuen Wohnbauförderung. Landeshauptmann Niessl referierte über die Ökologisierung der Wohnbauförderung NEU, mit dem Tenor, dass qualitatives Wohnen leistbar bleibt. Ist es zum einen die Ökologisierung der Wohnbauförderung so ist es zum anderen der Mangel an Lehrlingen in der Baubranche, der sich im Burgenland ganz massiv abzeichnet, weshalb in Rahmen dieser Enquete die Öko-Lehrlingsbaustelle präsentiert und gestartet wurde.

Andreas Müller, GF der initiativehandwerk unterstrich einmal mehr die Bedeutung der Lehrlingsbaustelle und verwies darauf, dass gerade in der Lehrlingsausbildung die Chance auf Fachkräfte mit fundiertem Fachwissen steckt. Vor allem, wenn die Zukunft in Richtung ökologischer Wohnbau zeigt.

Die Öko-Lehrlingsbaustelle ist ein Projekt zur Förderung des ökologischen Wohnbaus, der bereits in der Lehrlingsausbildung forciert wird. Durch die Teilnahme tatkräftiger junger Mädchen und Burschen (die Lehrlinge sind die Stars auf der Baustelle und errichten beinahe im Alleingang ein Bauprojekt) soll einmal mehr in Österreich auf die spannende Welt der Bauwirtschaft hingewiesen und jungen Leuten eine Chance und echte berufliche Perspektive geboten werden.

Schon in den nächsten Wochen können wir uns wieder von der Leistungskraft der Lehrlinge überzeugen, wenn Sie auf der Baufachmesse 05 in Neusiedl ein außergewöhnliches Bauobjekt - der Sonnenbox, welche vom Architekten Andi Lang, Neusiedl, geplant wurde - errichten.

Mehr Infos erhalten Sie von Robert Mörth, 0664/420 9669.

zurück